Ritterstaße 50

Die Grundstücksvergabe durch den Berliner Senat erfolgte 2010 im Festpreisverfahren für private Baugemeinschaften, für das die von Winfried Härtel betreute Gruppe den Zuschlag erhielt. Das freistehende Mehrfamilienhaus in innerstädtischer Lage umfasst 19 Wohneinheiten. Der betont gemeinschaftliche Charakter des Projektes findet seinen Ausdruck in einem hohen Anteil gemeinsam genutzter Flächen sowie den umlaufenden, der Begegnung dienenden Balkonen. Das Gebäude ist im KfW-70-Standard errichtet und erhielt eine ungewöhnliche Holzfassade. 2013 wurde es mit dem Berliner Architekturpreis ausgezeichnet.

Auftraggeber Planungsgemeinschaft Ritterstr.50 GbR
Volumen 4,0 Mio EUR
Projektzeitraum 2010 - 2013, Bauvorbereitung
Leistungen  2010 - 2012 Beratung, Finanzierung, Gründungsberatung, Moderation, Projektsteuerung
Partner arge ifau/Jesko Fezer und HEIDE&VONBECKERATH

Ritterstraße 50
Ritterstraße 50